top of page

Blaupause – Werte in einer Beziehung

Aktualisiert: 26. Juni

Eine Blaupause die ich von mir und meinem Partner anfertige sind wie zwei aufeinandergelegte Blätter. Alle Striche, Punkte und Linien sollen einen Sinn ergeben, sollen sich gleichen, wie ein Haar dem anderen. Was ist mit meinen inneren Anteilen, meinem inneren Kind? Wie vermerke ich in dieser Zeichnung all die Sachen, die ich und auch mein Partner mit in die Beziehung bringen?



Selbstliebe und Liebe zu meinem Partner kann nur entstehen, wenn ich mich auch selbst reflektiere. Ich muss mir nicht nur klar darüber sein, welche Art der Beziehung ich führen möchte, sondern auch, ob ich bereit dazu bin, selbst ein verlässlicher Partner zu sein. 


Kann ich mich so zeigen wie ich bin und ist die Beziehung stark genug, dass ich mich auch so zeigen will, wie ich bin? Die Erfahrungen, die wir gemacht haben, zeigen unsere inneren Anteile, zeigen unser Selbst, zeigen die Werte, die wir für eine Beziehung haben. Wenn ich mich meinem Partner anvertraue, mein Selbst zeige, kann er dann das Gesagte gegen mich verwenden? Aber sicher!


Wenn ich jedoch gelernt habe, anzunehmen was ich möchte, dann kann mein Partner das Gesagte mir zwar sprichwörtlich „um die Ohren hauen“, aber er kann mich nicht damit treffen. Dann zeige ich, welche Art der Beziehung ich möchte, und bin nicht länger darauf angewiesen, dass ich eine Blaupause, eine exakte Kopie meines Partners bin, sondern kann das zeigen was mich ausmacht. 


Damit kann eine neue Intimität entstehen. Ein Tanz des Begehrens, der es zulässt, dass beider Partner ihre Werte in die Beziehung einbringen können. 

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page